Scheinbar Songtext

Berge

von Keine Spur

Scheinbar Songtext
Alles schwirrt um dich herum
Und kracht und schallt in dir
Nur dein Geist bleibt stumm
Und doch erfüllt von Zorn und Gier

Flieg im Dunkel fort
Du fällst direkt in ihren Schoß
Sie halten dich kurz fest
Dann lassen sie dich wieder los

Dein Herz ist ihr Magnet

Alles was sich rächt und deine Fehler sieht
Dich anfleht und dich schwächt
Und dich doch garnicht liebt
Kannst du sie flüstern hören

Nur ein Licht das noch brennt
Und uns einmal mehr umkreist
Und die Luft die uns umgibt
Ist nur scheinbar blau und weiß

Du fällst auf unfruchtbaren Boden
Bist verloren in der Nacht
Doch es liegt da oben
Der Platz ist nur für dich gemacht

Gib uns deine Augen
Dann bist du der helle Tag
Dann wiegen wir dich in den Schlaf
Ich kann dich flüstern hören

Nur ein Licht das noch brennt
Und uns einmal mehr umkreist
Und die Luft die uns umgibt
Ist nur scheinbar blau und weiß

Nur ein Licht das noch brennt
Und uns einmal mehr umkreist
Und die Luft die uns umgibt
Ist nur scheinbar blau und weiß

Nur ein Licht das noch brennt
Und uns einmal mehr umkreist
Und die Luft die uns umgibt
Ist nur scheinbar blau und weiß