Morgenstern Songtext

Untoten

von Eisenherz

Morgenstern Songtext
Bin wie betäubt vom Lich
das durch die Wolken bricht
und es packt mich ein Schwindel
bin wie betäubt vom Licht

Du spielst das hohe Lied der Liebe
Ich spiel den tiefen Ton der Angst
Dass du regierst mit Schwert und Feuer
und in das Licht gelangst

Du singst das hohe Lied der Schmerzen
Ich sing von Sünde und von Tod
Du senkst das Blei in bangen Herzen
Ich färb den Morgen Himmel rot

Würd ich in Engel-Zungen reden
Wär dieser Tempel längst zerstört
Man schickt den Wolf nicht unter Lämmer
wenn man die Schreie nicht erträgt