Mehr Songtext
Egal ob du Briefmarken sammelst oder Tracks auf Vinyl
Ich bin mir sicher jeder kennt das Gefühl
Und wers nicht hat bei dem läuft was verkehrt
Ich sage was es ist, lasst es mich einfach kurz mal erklären:
Es ist das leere Glas oder der Appetizer
Der Windstoß in der Flaute fürn Wellenreiter
Es ist daheim sitzen und auf die große Liebe warten
Oder verliebt zu sein und nicht schaffen es ihr zu sagen
Es ist der doppelte Aufwand aber der halbe Preis
Es ist am richtigen Ort aber zur falschen Zeit
Knapp vorbei oder der Griff ins Klo
Und denken – bitte nochmal aber dann nicht mehr so!
Es ist der Auftakt, der erste Eindruck
Es ist noch alles drin, längst kein Beinbruch
Es ist denken dass gut nicht gut genug ist
Ey Schu sag bitte doch mal du wie es ist!

Es ist wie zur Show fahren mit Auto statt Nightliner
Die erste Seite im Bassbuch für Einsteiger
Es sind Lattentreffer und Einlassmusik auf dem Plattenteller
Es ist tanzen und bouncen zu Accapellas
Es ist "...verdammt, lasst mich nochmal!"
Der erste Kuss und die Hand im BH
Es ist der Treibstoff der uns vorantreibt
Beim basteln an Beats, Hooks, Songs und Punchlines
Es ist Silbermedaille und Butterbrot
Der Kellnerjob für acht Euro als Stundenlohn
Die falsche Rolex aus Plastik und
So ziemlich alles nur halt nicht das Maximum!

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!

Mir sind die Sommer zu kalt und Winter zu heiss
Stille zu laut, Düsenjäger zu leis
Mir is schwarz viel zu weiß und die Farben zu unbunt
Die Ecken zu glatt und der Kreis zu unrund
Nix zu viel und alles zu wenig
Die Kopie zu verschieden, der Kontrast zu ähnlich
Ewig zu kurz und der Augenblick zu lang
Ich will Bücher mit mehr Text, Musik mit mehr Klang
Helden sind mir zu schlecht. Der Teufel zu nett
Die Ferne zu nah, und das Jetzt zu weit weg
Mir ist der Blitz zu dunkel und der Schatten zu hell
Licht zu lahm und Stillstand noch zu schnell
Zufälle sind mir zu gestellt
Der Underground zu kommerziell, Pop zu intellektuell
Realität ist mir viel zu fake
Wahnsinn zu normal, da muss viel mehr gehen

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!

Da muss noch mehr gehn, das kann noch nicht alles sein
Gestern im Kindergarten, morgen schon im Altenheim
Ich weiss, heutzutage hat mans nicht leicht
Jeder trägt sein Problem mit rum und das Gewicht steigt
Ich schreib Raps wenn ich mich zuviel stress
Nick mit dem Kopf mit im Takt und relax
Musik ist für mich mehr als der passende Reim
Es ist international so wie lachen und weinen
Im Club, unterwegs oder abends daheim
Es ist meine Medizin und beste Waffe in einem
Musik begleitet mich wie mein eigener Schatten
Ich muss sie hören und auch meine eigene machen
Ich such für jeden Tag das perfekte Lied
Es gibt kein zuviel - skip back, repeat
Nicht nur Rapmusik, es gibt so viel mehr
Rap ist nur ein Teich, es gibt so viel Meer
Tauch ein, schwimm los, es gibt viel zu entdecken
Oft findet man Schätze in den hintersten Ecken
Und ich könnte aufhören wenn ich nicht so durstig wär
Ich hab nicht alles gehört, ich weiss da geht noch mehr

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!

DU SAGST MIR

Manchmal lass ich viel zu schnell mein' Kopf hängen
Würd am liebsten meine Sachen packen und davonrennen
Manchmal ist die ganze Welt einfach zum kotzen
Und ich erwisch mich selbst noch beim blöd glotzen
Manchmal geht alles schief egal wie man's probiert
Manchmal ist alles mies, dann kommst du nach haus zu mir

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!

Du sagst mir: Junge bleib cool
Da kann man nix tun, ruhig Blut, alles wird gut
Du sagst mir: Junge relax
Denn der Stress macht dir nur Falten und so'n anderen Dreck
Du sagst mir: Junge bleib cool
Da kann man nix tun, ruhig Blut, alles wird gut
Du sagst mir: Mach Dir kein' Kopf
Keine Panik, ey du schafffst es schon noch. Alles wird gut

Ja es ist oft zum Verzweifeln, ich bin mit nix zufrieden
Wenn ich Doppelsechs hab frag ich: Warum ist es nicht die Sieben?
Ich bin viel zu kritisch, am meisten bei mir selbst;
Ganze Songs wandern in Müll weil mir ne Zeile nicht gefällt
Aber kein Problem, Du holst mich da raus
Und gibst mir Unterstützung genau wo ich sie brauch
Denn ich mach mir auch Sorgen wenns gerade mal gut läuft
Ich bin kein Pessimist, nur halt'n Skeptiker auf gut deutsch
Egal wie ich es drehe, egal wie ich es mach:
Ich seh immer beide Seiten wie in "Liebe & Hass"
Warum kann ich mich nicht öfter einfach mal freuen?
Wir ham schon mehr errreicht als das, wovon die meisten nur träumen
Doch Erfolg, Fame und Fanpost helfen nicht weiter
Schwieriger als Kritiker ist es sich selbst zu begeistern
Aber kurz bevor ich aufgeb und's nicht mal versuch
Schöpf ich wieder neuen Mut und der Grund dafür bist Du, denn:

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!

Immer wieder - mach ich genau den gleichen Fehler
Immer wieder - seh ich nur das Ziel, das ich verfehlt hab
Immer wieder - flipp ich aus wenn was nicht hinhaut
Immer wieder - merk ich dann genau wie sehr ich dich brauch
Manchmal haut gar nichts hin, egal was ich auch mach
Doch alles halb so schlimm weil ich weiss, dass ich dich hab

Ich glaub, da geht noch mehr
Ich weiss, da geht noch mehr
Verdammt, da geht noch mehr
Das ist längst nicht alles - Yeah!