Lederhosen-Zombies Songtext
Gestern trieb mein Hunger mich ins Schnitzel-Eck
Da kreuzte meinen Weg eine Diskothek
Die Musi klang verdächtig nach einem fremden Stern
und entfernte mir den Inhalt vom Gedärm

Vorm Tanzpalast da hüpften die Aliens im Kreis
Die Gesandte vom Planeten Edelweiß
Sie klopften sich die Schenkel und auf die nackten Knie
Und sangen „Hat irgendwer a Liad für mi?“

Lederhosen-Zombies – mit Trachtenhaar
Lederhosen-Zombies – Zombies, Zombies
Lederhosen-Zombies – ziehen sich anders an
Lederhosen-Zombies – da rockt die Geisterbahn

In der Disco kürt man im Folklore-Dampf
jeden Freitag Abend Mister Wadenkrampf
Der Sieger wird gefeiert im karierten Hemd
und die Damen geben sich ganz unverklemmt

Von der Ranzenschwarte bis zum Doppelkinn
alles was sie haben steckt im Mieder drin
Reingequetscht ins Dirndl wird jeder Tuttelzwerg
im Nun zu Madame Busenberg

Lederhosen-Zombies – mit Trachtenhaar
Lederhosen-Zombies – Zombies, Zombies
Lederhosen-Zombies – aus dem Dirndl quilt
Blondgelockt das neue Frauenbild

Jede Schürzenfalte riecht nach Wiesenfest
gibts da wo eine Spalte oder gar ein Nest
Alle sind im Almrausch – vom Primus bis zum Proll
der Krug ist nicht genug, die Mass ist voll

Drum schreib ich eine Brief an Herrn Lagergeld
„Sehr geehrter Karli. Befreie meine Welt.
Greif einmal noch zur Schere. Beende diesen Spuk
und erstich damit den Trachtenlook.“

Lederhosen-Zombies – mit Trachtenhaar
Lederhosen-Zombies – Zombies, Zombies
Lederhosen-Zombies – ziehen sich anders an
Lederhosen-Zombies – da rockt die Geisterbahn

(Dank an Berti für den Text)