Julia Songtext
Du wors doch noch su klein,
'ne richtije Sunnesching.
Doch et Schicksal schlog zo –
unerbittlich mer fröch noh demm Sinn.

Dä Wääch su schrecklich klor:
Noch nit ens mieh e Johr!
Ävver dousende Minsche,
die wore för dich plötzlich do!

För dich Julia!
Un för dä Moment,
als alle bereit jewäse sin,
för dich Julia –
wie för't eijene Kind –
ohne zo zöjere do zo sin!

Ne Minsch jenau wie du,
dä fand sich dann em Nu.
Dä heelt dat klei Fünkche Hoffnung för dich,
nur för dich huh!

Et stund janit su schlääch.
Du wors´ om richtije Wääch.
Doch wie flöck weed us eben noch jot,
plötzlich widder janz schlääch?

För dich Julia!
Un för dä Moment,
als alle bereit jewäse sin,
för dich Julia –
wie för't eijene Kind –
ohne zo zöjere do zo sin!

Als die Nachricht kom: Julias Kampf es vorbei,
do daachte mer : Herrjott -du spinnst!
Die Jedanke aan Julia, dunn immer noch wieh,
doch et wor nit ömmesöns

För dich Julia!
Un för dä Moment,
als alle bereit jewäse sin,
för dich Julia –
wie för't eijene Kind –
ohne zo zöjere do zo sin!

För dich Julia!
Un för dä Moment,
als alle bereit jewäse sin.