Helping Hand Songtext

Blumentopf

von Mehr Songtexte

Helping Hand Songtext
Darf ich mich vorstellen,
Cajus mein Name,
ich bin ein netter Typ.
Bin um das Wohl meiner Mitmenschen echt bemüht.
Denn wenn mich ein Kumpel fragt,
geb ich ihm mein letztes Hemd
und wär ich Indianer,
dann hieß ich wahrscheinlich Helping Hand.
Oder der,
der Omas den Einkauf nach Hause trägt,
man in den meisten Fällen liegt das noch nicht mal auf dem Weg.
Lass mich überreden,
dass ich auf Kaffee und Kuchen bleib
und hör mir Lebensgeschichten an,
als hätte ich zuviel Zeit.
Ich bin der Mann,
wenn 'n Umzug ansteht:
Vierter Stock ohne Lift,
lass 's uns in die Hand nehmen!
Ich bin die Hundepension,
wenn Herrchen Urlaub macht,
steh um 6 Uhr auf,
weil der Köter sonst in die Bude kackt.
Hab 'n Haufen voll ausgeschütteter Herzen,
soviel abgeladene Lasten die jetzt fürchterlich schmerzen.
Man ich bin immer der Notdienst ohne Praxisgebühr,
der netteste Rapper der Welt,
ehrlich,
ich hass mich dafür.

Chorus:

Gott verdammt, warum kann ich nie nein sagen?
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Ist das so schwer, warum kann ich nicht nein sagen?
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Es kann nicht sein, ich kann einfach nicht nein sagen.
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Ich frag mich, warum kann ich nicht nein sagen?
Neeeeeein.

Man ich hab soviel verliehen und dann nie mehr gesehen.
Nimm es doch mit,
wenn du 's brauchst, hab da nie 'n Problem.
Von Werkzeug über ne halbe Videothek,
bis hin zu Dingen um die ich heulen kann,
ohne Zwiebeln zu schälen.
Mir drückt man Babys in die Hand: "Oh schau wer da ist".
Warum haben die denn alle nur so viel Vertrauen in mich?
Weiß nicht, was ich da tu, aber pass mal drauf auf.
Sie haben 'ne Menge süßer Seiten,
aber Laster halt auch.
Ich misch mich ungern ein in fremden Dingen,
aber was soll's,
ich würde schon in die Bresche springen.
100 Möglichkeiten direkt vor der Nase,
paar 1000 Gefallen,
aber ich schwör ich kenne sie alle. (Achja?)
Und weißt du was,
ich ziehe sie magisch an,
bin selbst schuld,
ich leide am Guten-Tatendrang.
Denn wer was braucht kommt damit immer zu mir,
als hätte ich "ja klar" auf meine Stirn tätowiert.

Chorus:

Gott verdammt, warum kann ich nie nein sagen?
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Ist das so schwer, warum kann ich nicht nein sagen?
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Es kann nicht sein, ich kann einfach nicht nein sagen.
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Ich frag mich, warum kann ich nicht nein sagen?
Neeeeeein.

Ok, ich könnte nie behaupten, dass ich der Härteste bin.
(Ah, ah, ne macht echt keinen Sinn)
Ich glaub den Preis für den Gutmütigsten könnte ich eher gewinnen.
(Tja, mhm, stimmt!)
Ist auch vollkommen ok,
damit fühl ich mich wohl,
doch es ist auch hart
(Jaja glaube mir, es ist wahr)
Mhm, und deshalb frage ich mich immer wieder von Tag zu Tag
und wart darauf es mir irgendwer mal endlich sagt.

Gott verdammt, warum kann ich nie nein sagen?
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Ist das so schwer, warum kann ich nicht nein sagen?
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Es kann nicht sein, ich kann einfach nicht nein sagen.
Nein, nein, nein, nein, nein, nein.
Ich frag mich, warum kann ich nicht nein sagen?
Neeeeeein