Ganz Weit Draußen Songtext

Jazzy Gudd

von Mehr Songtexte

Ganz Weit Draußen Songtext
Kalte Augen in ner Stadt aus Beton
Jeden Morgen fühl ich mich hier verloren
Alles genormt, alles hier, ist graukariert, glatt und steril
Soll so sein wie sie, vergessen wer ich bin
Und ich fühl‘ hier gehör ich nicht hin
Ich geh kaputt, ich krepier beim Versuch zu funktionieren

Und dann find ich dich
Du fühlst genau wie ich
Komm, hier hält uns nichts

Du und Ich wir sind zu Hause
In ner Galaxie von 1000
Irgendwo, Irgendwo ganz weit draußen
Irgendwo, Irgendwo ganz weit draußen
Wir komm‘ an, Du & Ich
Irgendwann im Sternenlicht
Irgendwo, Irgendwo ganz weit draußen
Irgendwo, Irgendwo ganz weit draußen

Unter 100 Zombies eine die lebt
Sprech‘ ne Sprache die hier niemand versteht
Vielleicht auch viel zu laut. Bevor ich schweige geh ich drauf
Bin ich auf diesem scheiß Planeten ganz allein?
Hört mich irgendjemand wenn ich schrei?
Checkt ihr's nicht? Ich krepier‘ beim Versuch zu sein wie ihr.

Und dann find ich dich
Du fühlst genau wie ich
Komm, hier hält uns nichts

Du und Ich wir sind zu Hause…

Wir verlassen dieses Sonnensystem
Ganz egal woher wir kommen, es zählt wohin wir gehen
Wir verlassen dieses Sonnensystem
Lass uns den Weg über die Milchstraße nehmen
Denn Du und Ich wir sind zu Hause
In ner Galaxie von 1000
Irgendwo Irgendwo, ja
Irgendwo Irgendwo, ja, ja

Du und Ich wir sind zu Hause…