Ewigkeit Songtext
Der Wind weht in dein Gesicht,
und du weißt nicht, gehst du weiter,
oder gehst du eben nicht.
Das große Ziel, soweit entfernt
und wieder aufzustehen hast du noch nicht gelernt.
Und alle schauen auf dich herab,
das Gesicht schon längst verloren,
doch das geht dir am Arsch vorbei,
das hattest du dir doch geschworen.

Denn du wirst nie,
alleine gehen, wir werden immer zu dir stehen,
und ist der Weg auch noch so weit,
Freunde für die Ewigkeit.

Und am dunklen Horizont.
siehst das weit entfernte Licht,
und du traust dich wieder nicht,
den Schritt zu gehen,
doch bleib nicht stehen,
denn gehst du weiter wirst du sehen,
und vielleicht auch bald verstehen,
das es das Ziel ist das uns treibt,
gib niemals auf, es kommt die Zeit
der Kampf wird nie vorübergehen,
doch sieh dich und du wirst alle deine Weggefährten sehen.

Denn du wirst nie,
alleine gehen, wir werden immer zu dir stehen,
und ist der Weg auch noch so weit,
Freunde für die Ewigkeit.

in remember of: Kralle (ex-Drums)