Elixier Songtext
Meine Haut und meine Haare
sehnen sich nach dir
bleiben viel zu wenig Jahre
uns als Elixier

Konnt man sich nicht früher kennen
seit der Zeit aus Stein
jetzt wo die Sekunden rennen
möcht man langsam sein

Meinen Leib und meine Seele
bring ich dir an's Bett
jedes Bild in dem ich fehle
pinselst du komplett

Wünschen darf man ohne Schranken
Hoffen nur bedingt
dich zu lieben ist ein Danken
das im Schmerz gelingt

Denn mein Herz ist unbelehrbar
geht's auch Schlag auf Schlag
fordert daß da immer mehr war
als sein Erdentag

Halten wir uns an den Händen
bis zur Welt hinaus
alles was es gibt muß enden
geben wir uns aus

Meine Haut und meine Haare
sehnen sich nach dir
bleiben viel zu wenig Jahre
uns als Elixier