Die Welt Steht Kopf Songtext

Michael Wendler

von Überschall

Die Welt Steht Kopf Songtext
Ich laufe durch die Nacht und suche Dich
Ein streunender Hund ist nichts gegen mich
Ich dreh noch durch
Verdammt noch mal , Du fehlst mir

Hab keinen Bodenkontakt, verliere jeden Halt
Selbst bei 180 Grad, ist es mir zu kalt
Ich muss funktionieren,
Doch seit Tagen geht nichts mehr

Ref.:
Die Welt steht Kopf
Und mein Herz, es klopft und klopft
Wegen Dir
Die Welt steht Kopf
Und ich frag mich immer noch
Warum wir
Seh‘ mir Nacht für Nacht unsre Bilder an,
Weil ich sowieso nicht mehr schlafen kann
Und ich frag mich und frag mich
Warum, warum wir
Die Welt steht Kopf

Ich weiß ich trinke zu viel roten Wein,
Denn ich bin nicht geübt, im alleine sein,
Wie soll das geh'n
Verdammt noch mal, Du fehlst mir

Alles hat sie verschworn,
Gib mir eine Chance, ich warte immer noch drauf
Dass Du wieder kommst
Ich muss funktionieren
Doch seit Tagen geht nichts mehr

Ref.:
Die Welt steht Kopf
Und mein Herz, es klopft und klopft
Wegen Dir
Die Welt steht Kopf
Und ich frag mich immer noch
Warum wir
Seh‘ mir Nacht für Nacht unsre Bilder an,
Weil ich sowieso nicht mehr schlafen kann
Und ich frag mich und frag mich
Warum, warum wir
Die Welt steht Kopf


Die Welt steht Kopf
Die Welt steht Kopf
Und ich frag mich immer noch
Warum wir
Seh‘ mir Nacht für Nacht unsre Bilder an,
Weil ich sowieso nicht mehr schlafen kann
Und ich frag mich und frag mich
Warum, warum wir
Die Welt steht Kopf


(Dank an Tanja für den Text)