Bordsteinkantenleben Songtext

Philipp Poisel

von Mehr Songtexte

Bordsteinkantenleben Songtext
Sitzen davor, oben Sterne, wir müde vom Streiten
Es ist Nacht, aber warm und wir hören das Konzert nur von Weitem
Und du fällst vor Erschöpfung in mich
Und ich fall vor Erschöpfung in dich

Statt mitten drin sitzen wir nur daneben
In unserem Bordsteinkantenleben
Immerhin sehen wir von hier draußen die Sterne
Und lauschen dem Rauschen der Nacht in der Ferne

Du isst Lángos und ich klau dir den Käse
Menschen träumen in der Straßenbahn
Die Puszta liegt links in den Wolken
Und schon wieder haben wir uns verfahren

Statt mitten drin sitzen wir nur daneben
Schon okay, unser Bordsteinkantenleben
Immerhin sehen wir von hier draußen die Sterne
Und lauschen dem Rauschen der Nacht in der Ferne

Und wir gehen still auf dem Rummel umher
Und du sagst nichts und jetzt nicht zu weinen wird schwer

Statt mitten drin sitzen wir nur daneben
Schon okay, in unserem Bordsteinkantenleben
Immerhin sehen wir von hier draußen die Sterne
Und lauschen dem Rauschen der Nacht in der Ferne

Ich brauch dich, doch heute Nacht noch mehr
Diese Stadt ist Freiheit und ich liebe dich sehr
Ich brauch dich, wie immer, doch heute Nacht noch mehr
Dieser Staat ist Aufbruch und ich liebe dich sehr