Atramis Songtext
Ich mach’ meine Fehler
Bisschen wie jeder
Baby, willst du, dass ich die Kontrolle verliere?
Komm her und gib mir den Jäger
Hater komm’n zu zehnt an
Machen Welle mit Baseballschläger
Sie machen nichts
Sitzen in ’ner Karre, essen Donuts und gucken mich schräg an
Bastarde kommen dicht an meine Bühne
Fragen, was ich an ’nem Abend verdiene
Als hätten sie für mich Gefühle
Könnte sterben und sie verzieh’n keine Miene
Junge, halt mal bitte deine Fresse
Für dich hat keiner Interesse
Als ich tief in meinem Loch war, standst du ganz oben mit der Schaufel und Erde - ey!

Und sie seh’n langsam, dass nun alles anders ist
Dass ich Geld scheiße und Champagner piss’ -
Überall leichte Frau’n wie im Atramis
Es gibt keine Engel ohne Paradies

Und sie seh’n langsam, dass nun alles anders ist
Dass ich Geld scheiße und Champagner piss’ -
Überall leichte Frau’n wie im Atramis
Es gibt keine Engel ohne Paradies

Unter Löwen und Tigern
Gingen wir heraus in den Dschungel als Bettler
Und kamen als Könige wieder
Greif’ zu den Sternen, denn da wo wir sind
Gibt es leider keine höhere Liga
Alle Leute hör’n diese Lieder, bring mir mein Schwert
Und bring mir Medusa, ich töte sie wieder
Trag’ ihren Kopf auf Kaschmirpullover
Ey, Versacepullover
Heute New York, dann Lissabon und danach Barcelona
Schnaps in der Pulle, Hasch in der Lunge, jeden Tag Litwoch
Hundert blaue Dinger im Ziplock
Tiptop Escorts aus Danzig
Ballern unter Tannen aus Plastik, Baby

Und sie seh’n langsam, dass nun alles anders ist
Dass ich Geld scheiße und Champagner piss’ -
Überall leichte Frau’n wie im Atramis
Es gibt keine Engel ohne Paradies

Und sie seh’n langsam, dass nun alles anders ist
Dass ich Geld scheiße und Champagner piss’ -
Überall leichte Frau’n wie im Atramis
Es gibt keine Engel ohne Paradies