100 Jahre Oma Songtext

Eav

von Mehr Songtexte

100 Jahre Oma Songtext
Wir haben eine liebe Oma
Die allerbeste auf der Welt!
Vor kurzem lag sie noch im Koma
Und auf der Bank, da lag ihr Geld!

Sie war seit jeher unser Schatzerl
Und Millionärin noch dazu!
Draum gaben wir ihr gern ein Platzerl
Im Altersheim "Zur letzten Ruh"

Gestern Nacht traf sie ein Schlagerl
Jedoch, das hat sie nur gestreift
Vor Haus stand schon das Leichenwagerl
Und die Verwandtschaft, frisch geseift

Kurz darauf geschah ein Wunder
Sie gab den Löffel noch nicht ab
Und pumperlg'sund und äußerst munter
Zog sie ihr Fusserl aus dem Grab!

Ref:
Hundert Jahre und kein bißchen greise
Hundert Jahre, lang genug gelebt!
Statt auf der Bahre auf der Jordanreise
Es schickt sich nicht, wann man so am Leben klebt!

Umsonst war'n all die teuren Kränze
Der Leichenschmaus, das Aufgebot
Zu früh war'n alle Freudentänze
Denn Omas Wangen, die sind rot

Keiner kann die Oma bremsen
Sie ist zu fit für diese Welt
Die Erben springen wie die Gemsen
Sie hab'n den Porsche zu früh bestellt!

Sie hat keine Metastasen
Auf ihrer Zehe sprießt kein Pilz
Kerngesund, wer soll das fassen
Sind Leber, Lunge, Herz und Milz!

Ref:
Hundert Jahre und kein bißchen greise
Hundert Jahre, lang genug gelebt!
Statt auf der Bahre auf der Jordanreise
Es schickt sich nicht, wann man so am Leben klebt!

Der Mensch von heute, der lebt länger
Viel länger als es manchem paßt
Mit fünfzig hat er einen Hänger
Und ist ab 60ig eine Last!

Oma willst du ewig leben
Salutier doch endlich ab!
Wir geben gern dier unsern Segen
Ruh dich aus im kühlen Grab!

Ref:
Hundert Jahre und kein bißchen greise
Hundert Jahre, lang genug gelebt!
Statt auf der Bahre auf der Jordanreise
Es schickt sich nicht, wann man so am Leben klebt!

Hundert Jahre und kein bißchen greise
Hundert Jahre und nichts dazu gelernt!
Statt auf der Bahre auf der Jordanreise
Hundert Jahre noch vom Grab entfernt!